„Ihr gesamtes Team nimmt an der Weiterbildung teil.“

 

CHRISTINE BIESINGER

Seminare bei Ihnen vor Ort

Ihr gesamtes Team nimmt an der Weiterbildung teil. Prozessorientierte Weiterbildung in Teams findet als „Training-near-the-Job“ statt. Hierunter fallen Training-Settings, welche sich die Vorteile der beiden anderen Lernformen (Off-the-Job und On-the-Job) zunutze machen.

Vom Off-the-Job-Lernen stammt der Raum für Muße, Reflexion und systematische Analyse; vom On-the-Job-Lernen übernimmt man den direkten Problembezug, die Interdisziplinarität und reale Verwertung der Lernergebnisse.

Prozessorientierte Weiterbildung als Near-the-Job-Lernen beschäftigt sich mit konkreten Anlässen im Betrieb, greift das in einer Gruppe vorhandenes Know-how als potenziellen Lerninput auf und zielt darauf ab, Lösungen nicht nur zu generieren, sondern auch umzusetzen. Praktisch bedeutet das, dass das gesamte Team einer Einrichtung an der Weiterbildung teilnimmt.

Im Lehr-Lern-Prozess werden Beratung und Training integriert. Dies kann bedeuten, dass ein beratungsintegrierter Baustein – Kommunikation im Labor – Kommunikation im Team – Kommunikation nach außen (TA-Ansatz) – entwickelt wird, in dem genau die Trainingsinhalte vermittelt werden, die dieses Team aktuell braucht. Dieser steht in einer Form bereit, die es dem Team erlaubt, am Arbeitsplatz während „publikumsarmer“ Zeiten die ihm fehlenden Aspekte zu lernen und in den konkreten Situationen umzusetzen.

So entsteht ein Beratungs- und Trainingsangebot „aus einem Guss“, in dem Trainingsaspekte, Beratung und Selbstlernen sich wechselseitig ergänzen und punktgenau auf die individuellen Bildungsbedarfe zugeschnitten sind.